14 09, 2016

Lieserpfad – von der Quelle bis zur Mündung

By | September 14th, 2016|Pauschalangebote, Vulkaneifel, Wandern in Rheinland-Pfalz, Wanderurlaub|3 Comments

Natur, die heilen kann Es gibt Landschaften und Regionen, die ich immer wieder gerne besuche, da sie eine besondere Anziehungskraft auf mich ausüben. Eine davon ist die Vulkaneifel mit ihren stillen Maaren. Besonders das Gemündener Maar hat mich in seinen Bann gezogen. Kaum befinde ich mich in seiner Nähe, breitet sich eine innere Ruhe in mir aus und ich fühle mich geerdet. Immer. Es ist für mich definitiv ein Kraftplatz, den ich mindestens einmal im Jahr aufsuchen möchte. Solche Energieplätze gibt es einige im „GesundLand Vulkaneifel“. Entlang des Flüsschens Lieser beispielsweise, das in Boxberg entspringt und in die Mosel mündet, [...]

2 05, 2016

Wandern – 24 Stunden lang

By | Mai 2nd, 2016|Vulkaneifel, Wanderblog, Wandern in Rheinland-Pfalz|4 Comments

Warum Scheitern ein Erfolg sein kann „Warum tust du dir das an?“ Diese Frage wird mir sehr oft gestellt, wenn ich mich wieder einmal für einen Wandermarathon oder eine 24h-Wanderung angemeldet habe. Tzia, das frage ich mich selbst auch oft genug. Warum suche ich und Zillionen andere „Verrückte“ diese Herausforderungen und Grenzerfahrungen? Keine Ahnung was andere bewegt, aber ich möchte ab und zu wissen, wie leistungsfähig mein Körper noch ist. Und ja, es hat etwas mit dem Älterwerden zu tun. Nun war ich also wieder einmal in Bernkastel-Kues, hielt meine Startnummer in der Hand und haderte mit dem Regen. In [...]

11 05, 2015

Moselsteig – ein Fest für meine Sinne – 2. Tag

By | Mai 11th, 2015|Vulkaneifel, Wandern in Rheinland-Pfalz|4 Comments

Von Einer die auszog, 24 Stunden zu wandern … … und der ein Anfängerfehler zum Verhängnis wurde. Samstag, 2. Mai, Es geht los … Als ich am Startpunkt ankam herrschte bereits reges Treiben in und vor der Turnhalle. Schließlich waren nicht nur wir Blogger von der Partie. Wenn ich mich recht erinnere hatten sich um die 160 Wanderer für diese 24-Stunden Wanderung angemeldet. Und wie professionell die alle ausschauten… Etwas unsicher war ich dann doch, denn mein Training im Vorfeld war mehr als dürftig. Naja, ich war hier und jetzt wollte ich es wissen. Den Anspruch, die ganzen 80 Kilometer [...]