20 02, 2017

Elke Bitzers Blogparade

By | Februar 20th, 2017|Wanderblog, Wandergedanken|6 Comments

Wandern ist für mich … … ein Überraschungsei SPIEL (häufig kommt unterwegs das Kind in mir zum Vorschein), SPASS (draußen sein in der Natur macht mir bei jedem Wetter Spaß), SPANNUNG (selten weiß ich, was auf mich zukommt, wenn ich mich auf den Weg mache). So die Kurzversion meiner Antwort auf Elkes Blogparade „Wandern ist für mich…“ Wandern ist für mich auch eine Art Wellnessbehandlung. Das gemütliche durch die Natur Streifen und Wahrnehmen entspannt mich ungemein. Gedanken kommen und gehen, Emotionen werden wach und verschwinden wieder. Es gibt nur mich, die Natur und den Rhythmus meiner Schritte. Je [...]

1 01, 2017

Jahr der Achtsamkeit

By | Januar 1st, 2017|Wandergedanken|7 Comments

Abkehr vom Maximum und Rückkehr zum Ich Zum Jahresende häufen sich wieder Rückblicke und Ausblicke: sehenswert all jene, die zum Nachdenken auffordern; belanglos, alles was vor Superlativen strotzt; unnötig, alle edlen Vorsätze die nicht eingehalten werden. In diese Hörner möchte ich nicht blasen. Dennoch habe ich für mich das neue Jahr 2017 unter ein Motto gestellt. Es heißt: „Achtsamkeit“. So viel ist geschehen in diesem Jahr, in meinem Leben, in der Natur und in der Welt. Vollgepackt mit Wanderungen, Reisen und Aufträgen bin ich durch Deutschland gewandert, von einem Wald zum nächsten, von Hotel zu Hotel. Dabei habe [...]

29 10, 2016

Glücksgefühle auf dem Eifelsteig

By | Oktober 29th, 2016|Nordrhein-Westfalen, Wanderblog, Wandergedanken, Wandern in Rheinland-Pfalz|2 Comments

Wie ich beim Wandern glücklich wurde … Initiiert durch Katja vom WellSpa-Portal macht diese Frage ihre Runde in den Sozialen Netzwerken und auf diversen Blogs. Schon seit Wochen grüble ich darüber nach, ob mich wandern glücklich macht. Während meiner Eifelsteig-Wanderung fand ich die Antwort: Ja, wandern macht mich glücklich, sehr sogar. Beruflich habe ich ein turbulentes und sehr anstrengendes Jahr hinter mir. Termindruck, Auftragsstau und es jedem recht machen wollen brachte mich regelmäßig in Bedrängnis und an meine physischen wie psychischen Grenzen. Keine Freizeit, kaum Bewegung, nur Arbeit rund um die Uhr – und das über mehrere Monate. Keine [...]