Zivilisationsflucht

Befreiung der Sinne Einsteigen ins Grau. Bilder rasen an mir vorüber im Takt der Gleise. Meine Augen möchten verharren, möchten ruhen. Ein Baby schreit, Herr Müller schreit, sein Handy schreit, die Ansage schreit, das Metall der Gleise schreit, meine Seele schreit. Zu viele Gerüche, zu viele Düfte, vermischen sich zu einem Dunst aus MenschenundMaschinenmief. Niemand spricht, niemand kommuniziert, jeder tippt, liest, spielt oder hört, niemand schaut weg [...]