Mosel-Camino (8. Etappe): Schweich – Trier

So schließt sich der Kreis Wie schnell die Tage ins Land ziehen... Nun begann meine letzte Etappe von Schweich nach Trier. Da ich noch nie in Trier war, freute ich mich sehr darauf, endlich einmal die Porta Nigra zu sehen. Aber noch mehr freute ich mich auf den letzten Stempel meiner Pilgerwanderung auf dem Mosel-Camino, den ich mir bei der St. Jakobusbruderschaft Trier geben lassen würde. Und ich [...]

Von |2020-08-01T20:31:41+02:00Februar 25th, 2016|Jakobsweg, Mosel-Camino|0 Kommentare

Mosel-Camino (7. Etappe): Klüsserath – Schweich

Alles sortiert sich Heute Morgen erwachte ich mit einem Gefühl von Schwermut. Keine Ahnung wo das herkam. Es war einfach da. Beim Pilgern lösen sich Dinge in uns – wenn man das will und zulässt – was unterschiedlichste Gefühle verursacht. Das kenne ich schon und habe auch keine Angst davor, mich damit auseinanderzusetzen. Wichtig ist dabei nur, dass man sich in solch ein Gefühl nicht hineinfallen lässt und [...]

Von |2020-07-26T20:25:25+02:00Februar 24th, 2016|Jakobsweg, Mosel-Camino|0 Kommentare

Mosel-Camino (6. Etappe): Osann-Monzel – Klüsserath

Frühstück mit Katze Ach du meine Güte, es hatte geschneit und es schneite immer noch. Aber darüber wollte ich mir erst nach dem Frühstück Gedanken machen. Mein Tisch war liebevoll gedeckt. Ein Strauß Tulpen lachte mich an. In der Küche lief Musik, meine Zimmervermieterin sang mit und frühstückte ebenfalls, mit der Katze, die auch am Tisch saß. Hach, war das schön. „Tja, es ist halt Winter“, meinte der [...]

Von |2020-07-24T23:21:10+02:00Februar 23rd, 2016|Jakobsweg, Mosel-Camino|0 Kommentare

Gedanken auf dem Mosel-Camino

Jeder kann pilgern! Was mir an Hape Kerkelings „Ich bin dann mal weg“ fehlte, waren seine Emotionen und Erkenntnisse während und nach seiner Pilgerwanderung. Das Buch war witzig, aber für meine Ansprüche zu oberflächlich. Gerade das Tiefgründige dahinter hätte mich interessiert. Und das ist wohl mit ein Grund, warum ich mich nicht davor scheue meine Gefühle und Gedanken preiszugeben. Mit Selbstdarstellung hat das nichts zu tun. Meine Intention [...]

Von |2020-06-06T19:42:16+02:00Februar 22nd, 2016|Mosel-Camino|2 Kommentare

Mosel-Camino (5. Etappe): Traben-Trarbach – Osann-Monzel

Überschwemmung an der Mosel Der Wind heulte und Regen prasselte auf das Dachzimmerfenster. Hatte ich heute ein Glück, dass es tagsüber trocken blieb. Ein schöner und entspannter Pilgertag liegt hinter mir. Es waren etwa 17 km zu wandern, von Traben-Trarbach nach Osann-Monzel. Mein heutiger Weg führte mich über den „Graacher Schanzen“ nach Bernkastel-Kues, wo ich mir Kaffee und Schokokekse ergaunerte – aus Versehen natürlich. Doch zurück zum Anfang… [...]

Von |2020-06-28T17:24:25+02:00Februar 22nd, 2016|Jakobsweg, Mosel-Camino|0 Kommentare

Mosel-Camino (4. Etappe): Bullay – Traben-Trarbach

Was für'n Sauwetter! Es war so schade, aber ich konnte die Etappe über den Bummkopf nicht zu Fuß erwandern. In der Nacht hatte es gestürmt und geregnet. Und es regnete immer noch. Die Wege waren matschig und teilweise nicht begehbar. Schon vor zwei Tagen hatte ich Probleme, den einen oder anderen Berg hochzukommen. In einer Matschlache bin ich einmal ausgerutscht und konnte mich grad noch auf den Beinen [...]

Von |2020-06-12T16:51:42+02:00Februar 21st, 2016|Jakobsweg, Mosel-Camino|2 Kommentare

Mosel-Camino (3. Etappe): Treis-Karden – Bullay

Wandern im Land der Burgen Teil 1 Heute habe ich es langsam angehen lassen und habe beschlossen, die 3. Etappe in zwei kleine Etappen zu teilen - heute bis Beilstein (15,5 km) und Morgen dann nach Bullay (14 km). Da die Region im Winterschlaf zu liegen scheint, musste ich mit dem Bus nach Cochem fahren, um ein Zimmerchen zu bekommen. Diese Pilgertour wird mir wegen der vielen imposanten [...]

Von |2020-06-12T16:58:40+02:00Februar 19th, 2016|Jakobsweg, Mosel-Camino|0 Kommentare

Mosel-Camino (2. Etappe): Alken – Treis-Karden

Schritt für Schritt zu mir selbst Gestern hatte ich vergessen euch zu berichten, dass es mich auf einer vereisten Straße so dermaßen hingelegt hat, dass ich heute etwas gehandicapt war. Mein rechtes Schienbein hat was abgekriegt. Es ist leicht geschwollen und tut sau weh. Die Info ist wichtig, damit ihr versteht, was das heute für ein verrückter Tag war... In Stolzenfels startete ich mit Sonnenschein, der leider nicht [...]

Von |2020-06-09T23:05:09+02:00Februar 17th, 2016|Jakobsweg, Mosel-Camino|0 Kommentare

Mosel-Camino (1. Etappe): Stolzenfels – Alken

Im Zeichen der Muschel - Alles fügt sich Mein erster Blick aus dem Fenster ließ mein Herz hüpfen: die Sonne schien. Na, wenn das mal kein guter Start war. Aufgeregt und voller Vorfreude packte ich meinen Krempel zusammen und machte mich auf den Weg zum Rheinland-Pfalz Tourismus-Büro, denn glücklicherweise wurde ich nach Koblenz-Stolzenfels gefahren, dem Ausgangspunkt des Mosel-Caminos. Wir machten noch einen kurzen Schlenker ans Deutsche Eck, damit [...]

Von |2020-06-10T13:28:11+02:00Februar 16th, 2016|Jakobsweg, Mosel-Camino|0 Kommentare

Mosel-Camino – Anreise nach Koblenz

Der Tag davor Kaum hatte ich mir die Jakobsmuschel an den Rucksack gehängt, fühlte ich mich als Pilgerin, auch wenn ich erst am Kandeler Bahnhof rumstand und auf den Zug wartete. Ich war viel zu früh und verkroch mich im Bahnhofskiosk um einen Kaffee zu trinken. Nieselregen. Der Kiosk-Mensch, Steffen, sprach mich an: „Gehen Sie den Weg?“ und deutete auf meine Muschel. „Ja“, sagte ich stolz, „morgen geht es [...]

Von |2020-06-09T23:01:41+02:00Februar 15th, 2016|Mosel-Camino|2 Kommentare